Seminar zur Erlangung der Fachkenntnis für den Nachweis als

     

Laserschutzbeauftragter

 

Durchgeführt von anerkannten und zertifizierten Fachkräften des Ausbildungsbetriebes MediaLas Electronics GmbH.

Um nach der BGV B2 Unfallverhütungsvorschrift als Laserschutzbeauftragter fungieren zu dürfen, ist ein Nachweis der Fachkenntnis der einschlägigen Vorschriften sowie dem Umgang mit Laserstrahlung notwendig. Mit diesem Seminar erarbeiten wir im praktischen Umgang die Grundlagen und gesetzlichen Sicherheitsvorschriften, führen Sie in die Laserklassen ein und vertiefen dies durch Anekdoten und Erfahrungen aus unserem alltäglichen Umgang mit Lasern und Showsystemen. Als zertifizierte und fachlich anerkannte Ausbilder haben Sie auch gegenüber Institutionen den vorteilhaften Nachweis  eines namhaften Ausbildungsbetriebes.

Die Kosten pro Teilnehmer liegen bei EUR 199.- inkl. 19% ges. MWSt. Im Preis enthalten sind Getränke, Verpflegung, Informationen sowie das abschliessende Zertifikat.

Aktuelle Termine und Orte:

Aktuelle Termine und Orte finden sie im Lasershop. Hier können sie sich auch sofort und komfortabel für ein Seminar registrieren.

Seminarinhalte:

Als erster deutscher privat-kommerzieller Anbieter startete MediaLas bereits 1996 mit Seminaren und Schulungen zum Laserschutzbeauftragten mit Schwerpunkt Showtechnik mit großem Erfolg. Zahlreiche Nachahmer sprangen mehr oder weniger erfolgreich auf den Zug auf und boten bzw. bieten teilweise katastrophale Leistungen. Als von der IHK Reutlingen zertifizierter Ausbildungsbetrieb erhalten Sie bei uns Informationen und Praxishinweise von erfahrenen Ingenieuren und Technikern aus erster Hand.

In diesem Intensivseminar werden Ihnen alle Informationen vermittelt, die Sie benötigen, um die gesetzlichen Auflagen zum Betrieb eines Lasers erfüllen zu können. Laser der Klassen 3R, 3B oder 4 sind bei den zuständigen Behörden vor der ersten Inbetriebnahme anzuzeigen. Ein sachkundiger Laserschutzbeauftragter ist zu benennen und schriftlich zu bestellen. Der Laserschutzbeauftragte muss ggf. spezifische Kenntnisse nachweisen und hat sicherheitsrelevante Aufgaben zu erfüllen. Die Ausbildungsinhalte beziehen sich auf die VDE 0837 / EN 60825 sowie die Unfallverhütungsvorschrift BGV B2.

 

Ausbildungsziel:

Die Teilnehmer sollen sich über die Grundlagen und die unterschiedlichen gesetzlichen Bestimmungen der Laser- bzw. Lasershowtechnik informieren. In Theorie und Praxis werden Sicherheitsmaßnahmen sowie der richtige Umgang mit Laser-Komponenten vor Ort erlernt. Zudem werden die besonderen Aufgaben und Befugnisse des Laserschutzbeauftragten vermittelt.

Selbstverständlich gibt es während und nach dem Seminar genügend Möglichkeiten zum Fachgespräch mit den Referenten.

 

Der Referent:

Dirk Baur ist Gründer und Geschäftsführer von MediaLas und seit 1996 als zertifizierter Ausbilder tätig. Neben seiner normalen Tätigkeit entgagiert er sich zunehmend im Bereich der Lasersicherheit. Zwischen 1999 und 2009 war insgesamt 6 Jahre im Vorstand der ILDA (International Laser Display Association), davon anderthalb Jahre als Präsident tätig. Während dieser Zeit galt eines seiner Hauptaugenmerke der internationalen Laser Sicherheit sowie Anwendung und Interpretation der gültigen Normen und Vorschriften. Mit mehreren artistischen und technischen Auszeichnung verschaffte er MediaLas die Anerkennung der internationalen Szene. Seit seiner Tätigkeit als Ausbilder für Lasersicherheit hat er mehrere tausend Teilnehmer in die praktische Sicherheit im Umgang mit Lasern eingeführt und ausgebildet. Hierbei fliessen die immensen praktischen Erfahrungen von Dirk Baur mit in den Unterricht ein. 


MediaLas Show Laser ist ein Geschäftsbereich der MediaLas Electronics GmbH - Hölzlestr. 13 - 72336 Balingen - Tel. 07433-907990 - Fax 07433-90799-22

© MediaLas Electronics

Impressum

Join us on Facebook